Vorstandsbeschlüsse

B2/2017: Aufwandsentschädigung für Vorstandsmitglieder (23.01.2017)

Damit das Gleichheitsprinzip gewahrt bleibt hat der Kreisvorstand die folgende Verteilung der Aufwandsentschädiguung beschlossen.

Basis
0,00 € Pauschale Klassenleiter % Arbeit im Kreisvorstand
Basisbetrag wird jährlich mit dem HTTV ausgehandelt betreute Klassen 40% 60%
1 Kreiswart 25,00 € 15
2 Kreissportwart 25,00 € 10
3 Kreisjugendleiter 25,00 € 15
4 Kreiskassenwart 25,00 € 0
5 Kreisschülerwart 25,00 € 0
6 Kreislehrwart 25,00 € 0
7 Kreisschiedsrichterwart 25,00 € 0
8 Pressewart Ostkreis 25,00 € 0
9 Beauftragter Kreiseinzelmeisterschaften 25,00 € 0
10 Beauftragter Pokal 25,00 € 5
11 Beauftragter Relegation/ Klasseneinteilung 25,00 € 5
12 Damenbeauftragte 25,00 € 5
13 Homepagebeauftragter 25,00 € 5
14 Klassenleiter 1 25,00 € 5 11
15 Klassenleiter 2 25,00 € 6 13
16 Klassenleiter J1 25,00 € 6 13
17 Klassenleiter J2 25,00 € 1 2
18 Klassenleiter J3 25,00 € 1 2
19
 (J1 = KL Jugend) 450,00 € 40,00% 60,00%
Klassenleiter erhalten jeweils 40% des mit dem HTTV festgelegten Basisbetrages
da der größte Teil der Vorstandsmitglieder auf die Aufwandsentschädigung verzichtet, fließt dieser Betrag als Spende (zweckgebunden für den Wetteraukreis) wieder zurück

B1/2017: Gebühren für das Kreisleistungszentrum (23.01.2017)

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen des Kreisleistungszentrums werden die folgenden Gebühren fällig:
Sichtungslehrgänge: keine Gebühr
Stufe 1, Stufe 2, Stufe 3:€ 5.00 pro Trainingseinheit
Tageslehrgänge: € 10.00 pro Tag
Die Abrechnung der Teilnehmergebühren erfolgt über die Vereine.
Der Beschluss erfolgt einstimmig.

B1/2016: Freistellung von Aktiven für Kreisveranstaltungen (03.09.2016)

Freistellungen für Kreisveranstaltungen werden nur dann erteilt, wenn die antragstellende Person an einer parallel stattfindenden Veranstal-tung des DTTBs oder des HTTVs teilnimmt. Private oder berufliche Terminüberschneidungen sind kein Freistellungsgrund. Ein(e) angemeldete(r) Spieler/in kann im Falle eines krankheitsbedingten Ausfalls eine Freistellung für die weiterführende Veranstaltung bekommen, sofern er/sie ein ärztliches Attest vorlegt und es für die weiterführende Veranstaltung keine Begrenzung von Startplätzen gibt.
Der Beschluss erfolgt einstimmig.

B2/2016: Polizeiliches Führungszeugnis (03.09.2016)

Die Beschäftigung als Übungsleiter/Trainer für den TT-Kreis Wetterau ist ab dem 1.1.2017 nur noch möglich, wenn ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis dem HTTV zugestellt worden ist. Rechtliche Grundlage: § 30a Bundeszentralregistergesetz
Der Beschluss erfolgt einstimmig.

B3/2016: Kreisleistungszentrum (Trainervergütung) (03.09.2016)

Die Trainervergütung für das KLZ orientiert sich an den zertifizierten Qualifikationen
Lizenz/Qualifikation €/Zeitstunde
A-Lizenz € 18.00
B-Lizenz € 16.00
C-Lizenz € 14.00
D-Lizenz € 12.00
ohne Lizenz € 10.00
ÜL P-Lizenz € 14.00
Der Beschluss erfolgt einstimmig.

B4/2016: Meldegebühren Kreiseinzelmeisterschaften (03.09.2016)

Die Belastungsobergrenze für Vereine beträgt bei Jugendveranstaltun-gen (KEMJ) 20 Starter.
Der Beschluss erfolgt einstimmig.

B5/2016: Kreisseniorenmeisterschaften (03.09.2016)

Für die BSM können Vereine eine Meldung mit den Namen von drei Spielern/Spielerinnen abgeben. Bei mehr als 2 Meldungen/Klasse wird die Rangreihe mit der Formel (QTTR_SP1+QTTR_SP2+QTTR_SP3)/3 er-rechnet und die ersten beiden Mannschaften weitergemeldet.
Der Beschluss erfolgt einstimmig.